Erster Drehtag!

Heute ist es soweit! Alle Ampeln stehen auf grün. Um neun Uhr trudeln alle ein. Udo Lutz hat seine eigene Make-up-Assistentin, die seinen künstlichen Bart anklebt und ihn mit Argusaugen beobachtet. Nach einem Kaffee und Brötchen können wir starten.

Stefan Holzhauer wird der „Toni“ und muss aufpassen, dass er mit seinen Kabeln und der Mikrofonangel nicht stolpert. Alle anderen Akteure warten, dass endlich Licht und Kameras zur Zufriedenheit stehen. Die Szenen mit der Veränderten müssen zuerst gedreht werden, da sie um die Mittagszeit wieder gehen muss. Endlich kommt das Kommando: es geht los! Die Träger (unter anderem Stefan Pfannmüller, der später eine andere „tragende“ Position bekommen wird) schleppen die Kisten ins Amt und sorgen damit für Unmut bei dem arbeitsscheuen Beamten.

toni

Wir stellen fest, wie hellhörig dieses Gebäude ist, aber alle nehmen Rücksicht. Selbst die unerwartete Kindergruppe, die sich im benachbarten Mütterzentrum einfindet, ist ganz leise.

Eine Fotografin macht zwischendurch Fotos von den Dreharbeiten und allen Beteiligten: danke Stefanie Herpich!

Bis abends wird konzentriert gedreht, dann sind alle Szenen, bei denen Udo Lutz mitspielt, im Kasten.

Wahnsinn. Blitzschnell war wieder aufgeräumt, es waren ja immer noch ganz viele Helfer da. Und puff: da war das Amt wieder weg. Aber wir haben es ja auf Speicherkarten …

053-Aetheramt-Dreh-Dezember-2013

[twoclick_buttons]

Requisite und erste Sprechproben

Es sammelt sich einiges, anderes wird schnell noch gebaut … ob der Sprechapparat noch trocknet? Bücher, Aktenordner, schnell noch was bei ebay gekauft, Rahmen finden sich auf dem Sperrmüll (als ob der Zufall es so will …), Stempel werden geordert … eine Uniform genäht. Leider zu groß geworden. Viel zu groß. Der Beamte muss also etwas anderes anziehen – zensierter Fluch auf ausländische Schnitte – Grafikprogramme rauchen und Drucker laufen heiß. Die erste Version des Drehbuchs kommt und wird diskutiert.

Die Schauspieler Udo Lutz und Mathias Heilmann üben den Text. Der Regisseur George P. Schnyder hat Gefallen eingelöst und Licht für kleines Geld bekommen. Ein zweiter Kameramann kommt auch noch! Unglaublich! Der Raum wird umgeräumt. Nun haben wir eine freie Wand. Hier wird das Amt zum Leben erweckt. Die ersten Möbelstücke werden gestellt. So langsam wird alles real.

DSC_0168

[twoclick_buttons]

Jetzt muss es schnell gehen …

Wir wollen einen kleinen Teaser drehen. Um zu zeigen, wie es laufen wird, was die Leute von uns erwarten können. Um ein Gschmäckle darauf zu geben, was unsere Vision ist. Für die Feiertage kam der Bruder von Anja Bagus zu Besuch, welcher unter anderem erfahrener Filmschauspieler ist.

Die Idee war schnell geboren: wir nutzen den Aufenthalt von Udo Lutz im Ruhrgebiet und drehen. Aber wo? In der Gottfried Wilhelm-Kolonie in Essen-Rellinghausen, welche um 1910 gegründet wurde, gibt es ein riesiges Gebäude, das einmal eine Schule beherbergte. Heute gehört es der Stadt und bietet Raum für verschiedene Institutionen, unter anderen darf der Bürgerverein des Stadtteils einen Raum benutzen. Der Vorstand erlaubte uns, in diesem Raum zu drehen. Darüber hinaus gab uns der Hausmeister grünes Licht dafür, auch den Rest des Kunsthauses (so heißt es offiziell) zu nutzen. Treppenhaus, Keller … das Café als Homebase für die vielen Helfer und Akteure beim Dreh, wunderbar!

Kunsthaus Essen[twoclick_buttons]

Ideentrichter

Aus vielen Ideen kristallierte sich eine heraus. Wir wollen das Amt verfilmen. Das Amt für Aetherangelegenheiten ist ein so wunderbarer Ausgangspunkt für alle möglichen Abenteuer. Man kann im Amt selbst drehen, korrekte Beamte und ihre merkwürdigen Rituale … oder Expeditionen im Auftrag des Amtes.

Merkwürdige Geschehnisse an der Ruhr? Sichtungen von Verdorbenen, die ein Ausrücken der Soldaten der Exekutiveinheit nötig machen … jaaa, genau das wollen wir. Aber wir wollen auch die anderen Steampunker dabei haben, so viele wie möglich! Dann kam die zündende Idee: das Amt hat so viele Stellen zu vergeben! Und alle Interessierten können sich dafür bewerben!

fb_aetherangelegenheiten_555

[twoclick_buttons]