Wir suchen alte Orte

Doktor Quindt

puppenstube

Liebe Freunde des Æthers, der Veränderten und des gepflegten Stempelns sowie korrekten Abheftens. Wir benötigen eure Hilfe.

Wir sind auf der Suche nach Orten, an denen das frühe 20. Jahrhundert noch vorhanden ist. Wir suchen Orte wie Museen, an denen wir Fotos und Filmaufnahmen von alten Einrichtungen und vor allem Büros machen können, wie sie damals ausgesehen haben. Wir sind ziemlich sicher, dass es insbesondere im Ruhrgebiet und darum herum das ein oder andere in dieser Hinsicht geben muss.

Oder etwas profaner: Wir sind auf der Suche nach solchen Orten in der Gegend Ruhrgebiet, bis runter nach Köln, rüber gen Düsseldorf und rauf bis Münster (sagen wir mal so bis ca. 100 km um Essen). Vorhanden sein sollten alte Büroräume (auf der Suche danach sind wir ganz besonders! Das Amt braucht Amtsstuben!), oder vielleicht auch Wohnräume, Werkstätten, Lagerhallen, Laboratorien so ungefähr aus der Zeit um 1910 (plus/minus ein paar Jahre).

Falls ihr so etwas kennt, dann kommentiert doch bitte hier unter diesem Beitrag, damit wir uns das mal ansehen und dort gegebenenfalls fotografieren können. Oder auch drehen, das könnten wir nach Ortstermin entscheiden.

Für sachdienliche Hinweise wären wir dankbar! Wer uns besonders hilfreiche Fingerzeige liefert, wird ehrenhalber verbeamtet (mit Urkunde und [trommelwirbel!] Stempel).

Bild Puppenstubenküche CC0/public domain, von Pixabay

6 Comments

  1. Ulrich Germer
    Ulrich GermerAntworten
    13. September 2015 at 11:06

    Hi,

    ich kann Euch das Textilmuseum in Bochum empfehlen.
    Da gibt es wirklich einiges an Szenen die sich wunderbar
    eignen

  2. DjUnDeRgRoUnD
    DjUnDeRgRoUnDAntworten
    22. Dezember 2015 at 11:08

    Ich kann euch Schloss Burg in Solingen empfehlen, die Dauerausstellung beinhaltet auch eine Apothekenausstellung, das wäre Perfekt, jedoch nur mit Absprache mit der Verwaltung, da nicht direkt öffentlich betretbar (Schutzgitter)

  3. Friedrich Graf von Reichenhall, alias Daniel Mütter
    Friedrich Graf von Reichenhall, alias Daniel MütterAntworten
    19. Mai 2016 at 20:36

    Ich kann euch das Niederrheinische Museum in Kevelaer empfehlen, zumindest den alten Teil. Nebenbei kann unsere Altstadt eventuell als Kulisse dienen, da diese vornehmlich noch im Stil der wilhelminischen Zeit erhalten geblieben ist.
    Ansonsten, kann ich meine Lehranstalt empfehlen, das Collegium Augustinianum Gaesdonck. Ein altes Kloster mit einigen gut erhaltenen alten Räumen, Speisesälen oder der Klosterbibliothek, wenn bedarf ist. Ansonsten ist auch reichhaltig an alten Requisiten dort zu finden.

    • Doktor Quindt
      Doktor QuindtAntworten
      23. Mai 2016 at 7:57

      Hört sich grundsätzlich gut an. Darf man da überall drehen?

  4. Bonny-Plankton
    Bonny-PlanktonAntworten
    22. Mai 2016 at 21:04

    Guten Tag mein Damen und Herren,
    ich weiß nicht ob man dort drehen darf aber in Hagen gibt es ein Freilichtmuseum, das LWL-Freilichtmuseum Hagen (http://www.lwl.org/LWL/Kultur/LWL-Freilichtmuseum_Hagen). Evtl. ist das ja etwas für Sie.

Schreibe einen Kommentar

Your message*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Name*
Email*
Url