Roleplay Convention 2016: Die Bilder

DSC_0097

Auch im Jahr 2016 gab es eine RPC in Köln und auch in diesem Jahr haben wir wie üblich a) Schwierigkeiten im Vorfeld gehabt (man wusste irgendwie nicht mehr so richtig, dass wir uns angemeldet haben und der Wunsch nach einem Stand mit Rückwand wurde wie immer konsequent ignoriert. Auch die Ablehnung der Nebelmaschine mit der Begründung, man hätte diese Wochen vorher anmelden müssen, wovon natürlich nichts in den Teilnahmebedingungen stand, war unschön. Und dass der Aufzugbediener gerade dann Pause machen will, wenn alle abbauen wollen, sage ich jetzt mal besser nichts). Davon, dass es sich um das zehnte Jubiläum der Veranstaltung handelte, merkte man leider ebenfalls nicht viel, da hätten die Veranstalter vielleicht ein wenig mehr klotzen können.

Trotzdem war die RPC für uns ein voller Erfolg. Jede Menge netter Leute wiedergesehen oder kennengelernt, eine deutlich höhere Rate an Gewandeten als im letzten Jahr, viel Interesse am Ætherdeck, eine Menge Späße und jede Menge gesprochenes Wort.

Wir gehen davon aus, dass die RPC sich auf die Hinterbeine wird stellen müssen, denn vermutlich werden insbesondere die wie Pilze aus dem Boden schießenden deutschen Comic Cons an der Substanz und den Besuchern nagen. Und das ist schade, denn wo man auf der Roleplay Convention die Möglichkeit hat, sich als Verein oder nonprofit-Gruppe für kleines Geld zu präsentieren, sind die Comic Cons reine Kommerzveranstaltungen, auf denen wir uns die Standpreise nicht leisten können (und wollen).

Aber auf der Roleplay Convention wird man uns trotz aller Widrigkeiten im Vorfeld ganz sicher wieder antreffen können, denn Stimmung, Fans, Cosplayer und Besucher waren grandios. Und darum geht es doch letztendlich: Mit anderen Phantastik-Fans Spaß zu haben und das gemeinsame Hobby in allen seinen Ausprägungen abzufeiern.

Ætherangelegenheiten bei der Maker Faire Ruhr in Dortmund

Logo Maker Faire Ruhr

+++++ Telegramm: Das Amt erwacht aus dem Winterschlaf +++++

Am kommenden Wochenende, genauer: am 12. und 13. März 2016,  findet im Gebäude der „DASA Arbeitswelt Ausstellung“ in Dortmund die erste „Maker Faire Ruhr“ statt. Die Veranstaltung „Maker Faire“ kommt aus den USA und es handelt sich um Events, auf denen Tüftler ihre Tüfteleien vorstellen, aber auch Fablabs, Roboter oder 3D-Drucker zu bestauen sind. Hauptsache selbstgemacht oder etwas zum Frickeln.

Da eine der Wurzeln der Steampunk-Bewegung das Maker-Movement ist, und man auch in den Vereinigten Staaten immer Steampunks auf den Maker Faires findet, macht es Sinn, dass man auch in Dortmund welche entdecken kann.

Unter anderem eben auch uns, das „Amt für Ætherangelegenheiten“. Wir werden prüfen, ob die Höllenmaschinen der anderen Anwesenden sicher sind, und nach Veränderten Ausschau halten, um diese gegebenenfalls ruhig zu stellen. 

Wer uns und die Maker Faire besuchen möchte, findet Wegbeschreibungen, weitere Informationen und natürlich auch eine Liste der anderen Aussteller auf der offiziellen Webseite und der Facebook-Seite der Veranstaltung. Wir freuen uns, euch dort begrüßen zu dürfen! Veränderte melden sich bitte umgehend zur Klassifizierung bei unserem Professor.

Logo Maker Faire Ruhr Copyright DASA Arbeitswelt Ausstellung

RPC 2015: Die Bilder

evilkraken

Auch in diesem Jahr haben wieder zahlreiche Gäste und Interessierte die mobile Außenstelle des Amts für Ætherangelegenheiten aufgesucht. Wir bedanken uns bei unseren Besuchern und hoffen, ihr hattet genauso viel Spaß wie wir!

Und hier die Bilder!

Habemus Standnummer

lageplan

Nach dem Einsatz auf dem Vaporium Ruhr sind wir nun bereit für die Rekrutierung von Beamten auf der RolePlay Convention in Köln. Letztes Jahr hatten wir dort unseren ersten Einsatz (ist das wirklich schon ein Jahr her?).

Wie gehabt gab es auch diesmal ein wenig Hin und Her – der zuständige Veranstalter hat Ætherangelegenheiten schlichtweg vergessen! Aber wir haben angeklopft und nun ist es amtlich: Ihr könnt uns unter der Standnummer C-20 finden.

Wir haben Bewerbungsunterlagen und temporäre Ausweise dabei, um mit euch diese Veranstaltung und all die Verdorb … äh Veränderten mal auf Herz und Nieren zu prüfen.

Komm uns besuchen! Wir freuen uns auf dich!

Und wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte das schnell auf Youtube nachholen.

Wichtig: Update zur RPC

aea

Seit gestern gibt es das Programmheft zur Roleplay Convention 2015 in Köln. Wer darin nach uns sucht, wird das leider vergeblich tun, weil die Veranstalter uns trotz fester Zusage per Mail Ende Januar vergessen haben.

Sie haben uns nach Rückfrage fest zugesichert, dass wir auf jeden Fall dabei sind und einen Platz bekommen werden. Dabei ist es aber leider derzeit sowohl unklar, wo dieser sein wird, als auch, welche Größe er haben wird.

Sobald wir mehr wissen, werden wir euch hier auf unserer Webseite und über die sozialen Medien darüber informieren, damit ihr uns auf der RPC auch finden könnt.

Vaporium Ruhr in der Zeche Hannover

amtsaufkleber

Am 9. + 10. Mai ist das Amt für Ætherangelegenheiten natürlich dabei, wenn die Zeche Hannover ihr Dampffest feiert. Alle zwei Jahre gibt es dort einen Dampfmaschinen-Wahnsinn, der in diesem Jahr im Rahmen des Vaporiums Ruhr durch Steampunk-Elemente bereichert wird.

Das Amt wird schon dort die ersten temporären Beamten begutachten. Man kann also vor Ort die Bewerbungsunterlagen ausfüllen und dann testen, ob man geeignet ist. Zu diesem Zweck haben wir provisorische Amtsabzeichen, die den Bewerber kenntlich machen. Vielleicht kommt ja der ein oder andere dadurch zu einem neuen Posten!

Wir freuen uns auf euch im Malakovturm.

Wer das Bewerbungsformular bereits vorher ausfüllen möchte, kann es hier herunterladen:

Bewerbungsformular

Ausblick auf Kommendes: Die Role Play Convention in Köln

Logo_rpc

Die RPC dräut … am 16. und 17. Mai werden Veränderte wieder die Messehallen in Köln bevölkern und das Amt wird selbstverständlich ein mobiles Einsatzzentrum errichten. Scheut euch nicht, bei uns Unterschlupf vor den üblen Auswirkungen des Æthers zu suchen. Kontaktiert unsere Beamten mit Sichtungen von Veränderungen. Lasst euch einweis­… äh, untersuchen, ob bei euch schon ætherbedingte Veränderungen zu finden sind.

ODER: bewerbt euch beim Amt! Wir haben Stellen frei. Das Amt braucht euch! Wir nehmen eure Bewerbungen für die Beamtenlaufbahnen genauso entgegen ob ihr nun unverändert menschlich seid, oder ob der Aether euch schon geformt hat.
Im Anhang ist ein Bewerbungsformular. Das könnt ihr schon zuhause ausfüllen und mitbringen, gerne noch um Beweise eurer Fertigkeiten ergänzt. Oder ihr bewerbt euch vor Ort auf der Messe und kommt so ins Auswahlverfahren.

Bewerbungsformular (PDF)

Logo RPC Copyright Enjoy Event Marketing GmbH

Was das Amt noch brauchte – Geschenke, Geschenke, Geschenke

geschenke

Wir vom Amt für Ætherangelegenheiten hatte für den ersten Steampunk-Jahrmarkt eine Tombola organisiert. Da wir aber nicht einfach schnöde Geld für die Lose nehmen wollten, haben wir uns etwas anderes ausgedacht. Wir haben Lose gegen Mitbringsel (und Dragonermeister-Werbungsfotos) getauscht – und da kam einiges zusammen! Die nachfolgende Aufzählung ist nicht chronologisch und vielleicht nicht vollständig (ich habe mindestens zwei Bewerbungsmappen im Ranzen des Professors verschwinden sehen …).

Wir haben zunächst trotz anders lautender Anweisung von einigen Mitmenschen wohlmeinende Spenden bekommen. Die Reichsmark werden wir in ein dickeres Sitzkissen für Horst investieren, der Rest geht sicher für Bartwichse und eine wohlriechende Seife im Waschraum drauf (an dieser Stelle gedenken wir der Residenz-Seifenmanufaktur Spöhrle & Hirth, die uns Seifen aus ihrem Sortiment für die Tombola gespendet haben).

Das Amt beehrt den Steampunk-Jahrmarkt in Bochum – Bildergalerie

Die Crew

Wir waren im Vorfeld ein wenig skeptisch. Wäre die Dauer des Steampunk-Jahrmarkts nicht zu kurz? Würden tatsächlich Steampunks kommen? Geht im Februar überhaupt jemand vor die Tür und haben die Leute nicht am Samstag Abend etwas besseres zu tun?

Aber es kam alles völlig anders: Wir können dieses Event in der Jahrhunderthalle in Bochum eigentlich nicht annähernd mit Worten beschreiben. Die Bilder, die wir posten, werden für sich sprechen. Nur so viel: es war gigantisch. Mal abgesehen von dem Aufwand, den wir persönlich betrieben haben, war der Abend einer der Superlative. Niemand hat wirklich damit gerechnet, dass so viele Menschen kommen, aber sie waren da. Über 2500 Steampunks in zahllosen grandiosen Outfits und mit liebevoll gestalteten Details an den Gewandungen. Aber natürlich auch viele „Muggles“, die mit großen Augen das bunte Treiben betrachteten, und von denen etliche zum ersten Mal überhaupt intensiver mit dem Genre in Kontakt traten. Ich bin sicher, dass wir an diesem denkwürdigen Abend viele neue Interessierte für das Hobby gewinnen konnten.

Alle waren sie überaus angetan.

Wir vom Amt für Ætherangelegenheiten hatten kurz entschlossen eine Tombola organisiert und waren begeistert von der Resonanz auch über diese Aktion hinaus. Wir erhielten wundervolle Präsente und haben selbst Geschenke gemacht. Wir freuen uns über alles was wir bekommen und gegeben haben.

Es war ein unvergesslicher Abend, auch wenn wir hinterher völlig am Ende waren ein bisschen das Gefühl hatten, zu alt für diesen Sch…, äh, für all diese scharmanten Leute zu werden.

Trotzdem: Es zeichnet sich ab, dass das im nächsten Jahr wiederholt werden wird. Und dann sind wir natürlich wieder dabei.

Nachfolgend eine kleine Bildergalerie, hauptsächlich von Besuchern an unserem Stand (es war so viel los, dass mir leider etwas die Zeit fehlte, den Rest der Veranstaltung abzulichten). Wer eins der Bilder in hoher Auflösung haben möchte, wendet sich per Email an die Adresse stefan@nullaetheraffairs.com und nennt den Dateinamen (steht unten in der Lightbox, ansonsten Rechtsklick auf das Bild, dann „in neuem Tab öffnen“, da kann man dann den Dateinamen in der Adresszeile ablesen)

Das Amt für Ætherangelegenheiten auf dem Steampunk-Jahrmarkt in Bochum

Steampunk-Jahrmarkt

In der Jahrhunderthalle in Bochum ist am 28.2.2015 am 19.30 Uhr der erste große Steampunk-Jahrmarkt. Er findet zusätzlich zu einem historischen Jahrmarkt statt. Viele bekannte Steampunker stellen dort ihre Werke im Ambiente der wunderschönen Karussells und Schiffsschaukeln vor. Die Halle selbst ist bereits ein absoluter Hingucker und in dieser Kulisse kann dieses Ereignis nur toll werden.

Das Amt für Ætherangelegenheiten ist natürlich dabei. Und nicht nur das: Wir werden auch großartige Preise verlosen. An der Tombola kann jeder teilnehmen, aber: die Lose gibt es nicht gegen schnödes Geld. Wir möchten Aktionen sehen!

Und was könnte das sein? … ein handgeschriebenes Dragonermeister-Rezept … einen mundgeklöppelten Untersetzer für Horsts Kaffeetasse … einen selbstgefertigten Anhänger, der unsere Beamten schmücken kann … ein Bild von einem Veränderten für unser Archiv … Ætherbonbons … oder, oder, oder … Moment, nein. Also – ihr versteht schon: Zeigt uns, was ihr dem Amt verehren möchtet. Falls jemandem nichts einfallen sollte, dann könnt ihr am Stand auch euer sicher wunderbar ausstaffiertes Konterfei zusammen mit einem Dragonermeister-Etikett in die Linse halten, um so ein Los zu erringen.

Es lohnt sich!

Hier die Preise:

• je drei Filmposter „Heute ist noch kein Amt“
• je drei Schmuckanstecker vom Amt (vulgo: Buttons)
• je drei Aufnäher mit dem Greifen und dem Amtsmotto
• einmal das Würfelspiel: „Victorian Brawler“
• einmal die Steampunk-Anthologie „Voll Dampf“
• einmal ein Doppelpack aus den Anthologien „Æthergarn“ und „Geschichten aus dem Æther“

Der Hauptgewinn – das Rundumglücklich-Paket:

• ein Filmposter „Heute ist noch kein Amt“
• ein Schmuckanstecker vom Amt (vulgo: Button)
• ein Aufnäher mit dem Greifen und dem Amtsmotto
• einmal das Würfelspiel: „Victorian Brawler“
• einmal die Steampunk-Anthologie „Voll Dampf“
• einmal die Anthologie „Æthergarn“
• einmal die Anthologie „Geschichten aus dem Æther“
• einmal die Annabelle Rosenherz-Trilogie „Aetherhertz“, „Aetherresonanz“, „Aethersymphonie“ in der Schmuckausgabe
• und obendrauf gibt es noch einen echten Amtsstempel!

Die Gewinne kann man auf unserer Facebookseite nach und nach begutachten, ein paar sind schon da, den Rest wir man in den nächsten Tagen sehen können.

Ja, das tut das Amt für euch! Was könnt ihr für das Amt tun?

Wir freuen uns auf euch!